travellus

Johann

Hey, ich bin Johann.

25, Generation Y. Semesterferien hieß für mich in den letzten fünf Jahren den Kontinent verlassen, eine freie Woche das Land, ein freies Wochenende zumindest die Stadt. Warum? Als Medizinstudent halte ich es natürlich für eine Krankheit. Es wäre zumindest die erste von der man etwas hat. Reisen ist für mich mehr als zum Flughafen fahren und sich zwei Wochen später dort wieder abholen zu lassen. Es ist der erste Gedanke doch mal nach xyz fahren zu können, der Prozess bis es losgeht, das Abenteuer, die Bildershows mit der Familie und das schöne Gefühl daran zurückzudenken, das für immer bleibt. Ein Gesamtpaket das nicht 1.324 EUR kostet, sondern unbezahlbar ist. Die Google-Suche „Carribean Hospital“ hat mir nicht nur ein Praktikum auf den Britischen Jungferninseln verschafft, bei dem wir aus dem OP-Saal Meerblick hatten, sondern vor allem Freunde fürs Leben. Das fasziniert mich am Reisen, dass immer etwas passiert, was man vorher nicht ahnt.

Falls es euch noch nicht so geht dann habt ihr auf travellus die Möglichkeit euch zu infizieren. Wer es schon ein bisschen spürt, dem können wir helfen, dass es ausbricht. Nur eins können wir nicht: jemanden heilen.

ACE Los Angeles