travellus

Mit dem Van durch Portugal

T2 Alentejo

Hast du auch einen absurden Traum, der dich einfach nicht loslässt? Von dem du weißt, dass er sich besser nicht in Realität verwandelt, weil er dort ganz schnell in einen Albtraum verwandeln kann? Bei mir war das ein VW-Bus. Und zwar nicht irgendeiner, sondern ein T2. Jedes Mal, wenn ich einen auf der Straße gesehen hab, kam das Leuchten in meine Augen. Und dann der Gedanke an die automechanischen Fähigkeiten von uns beiden. So haben wir es trotzdem geschafft, unseren Traum für eine Woche wahr werden zu lassen (ganz ohne Nebenwirkungen):

Träume werden wahr (zumindest für eine Woche)

Ich weiß gar nicht mehr, wie viele Google-Seiten ich am Ende durchgegeklickt hatte, bis ich genau das gefunden hatte, was ich gesucht habe: Camper Tales. Das portugiesische Unternehmen (mit einem Exil-Belgier als Chef) vermietet in der Nähe von Lissabon „Vintage Camper Vans“. Damit hatten wir für uns die eierlegende Wollmichsau gefunden: Endlich konnten wir in diesem wunderbaren Gefährt durch die Gegend (und zwar eine ziemlich schöne) cruisen. Sollte aber eines der gar nicht so seltenen Probleme auftreten, mit denen wir überfordert gewesen wären, hätten wir sofort nach Hilfe schreien können. Gefahr minimiert, Spaß maximiert, würde ich sagen.

Van Setubal

An einem Dienstag im Mai um genau 11.00 Uhr wurden wir mitten auf dem Lissabonner Martim Moniz von einem winzigen Peugeot eingesammelt und in eine riesige Schatzkammer (manch einer würde auch von einer Garage sprechen) nach Alcabideche gebracht. Dort wartete unser zu Hause für die nächsten sechs Tage auf uns: ein milchkaffefarbener VW Westfalia T2b aus dem Jahr 1979. Nachdem wir über alle Besonderheiten und Sensibelchen der alten Lady aufgeklärt wurden, konnten wir endlich vom Hof rollen.

Wackliger Start mit dem T2 in Richtung Süden

Auf der öffentlichen Straße angekommen, startete schon die eigentliche Herausforderung. Wie bewegt man so ein grandioses und übersensibles Stück Blech? Warum gleicht das erste Fahrgefühl „einem alten, sperrigen Rasenmäher“ (Zitat Johann)? Wie machen wir hier möglichst wenig kaputt? Und wo gehts überhaupt zum Meer? Das Problem an der Lage der Vermietergarage: Wenn du, wie wir, in den Süden von Portugal fahren willst, musst du einmal durch Lissabon durch. Und wenn du die portugiesische Fahrweise schon mal erleben durftest, wirst du wissen, wieso es uns den Angstschweiß auf die Stirn getrieben hat, als wir mit dem T2 durch das Verkehrschaos mussten.

Route Van

Aber nach einer knappen Stunde hatten wir die Stadt auf der beeindruckend hohen „Ponte de 25 Abril“ verlassen und sind auf der Autobahn in Richtung „Sul“ gebraust. Obwohl gebraust vielleicht nicht unbedingt das richtige Wort im Zusammenhang mit dem T2 ist. Der allerschnellste ist er natürlich nicht und wenn du keine Motorüberhitzung riskieren willst, solltest du lieber mit gemütlichen 80 km/h über den Asphalt cruisen.

Das beste Fahrgefühl aller Zeiten

Weil wir nicht die allergrößten Fans von Autobahnen auf Roadtrips sind, haben wir die Strecken darauf auf ein Minimum beschränkt. Mit so einem genialen Gefährt unter dem Hintern lässt es sich auch so viel schöner über verlassene Alleen, alten Straßen mit Meerblick und Fähren düsen. In Setubal haben wir in die schönste Einsamkeit übergesetzt. Eine Straße, rechts und links Strand: genau so hatten wir uns das vorgestellt. Auch wenn es an vielen Stellen nicht ganz so einsam weiterging, war es genau das, was diesen Roadtrip so besonders gemacht hat: Die Fenster weit runtergeschraubt wirbelt der Wind durch meine Haare, es duftet nach Pinien und die Sonne scheint mir ins Gesicht. Dazu Fado und das schönste Auto im ganzen Land: was braucht man mehr?

Van Alentejo

Übernachtungen mit Blick auf Sterne und Meer

Wenn die Sonne dann langsam aber sicher auf den Horizont zuläuft wird es Zeit, sich schnellstmöglich einen Platz zum Sonnenuntergang und Sterne gucken zu sichern. Wir haben alle sechs Abende lang manchmal früher, manchmal später, wunderschöne Übernachtungsplätze gefunden. In keinem Fall waren wir völlig allein auf unserem Stellplatz, aber das kann man in Europa südlich von Schweden wahrscheinlich auch nicht erwarten. Nachdem uns das Fahren mit dem T2 schon umgehauen hatte, setzen die Übernachtungen noch das Tüpfelchen aufs i. Was gibt es Schöneres, als morgens den Kofferraum zu öffnen und sich von einem sonnenglitzerndem Meer die Augen öffnen zu lassen?

Van Sonnenuntergang

Den ganzen Tag in seinem Zuhause auf Zeit unterwegs zu sein, war wunderbar bequem. Weil das aber genügend Stoff für einen eigenen Beitrag bietet, werden wir das auch einfach so machen. Sei also gespannt auf unsere schönsten Stellplätze in Portugal!

Aussicht Van

Warum sind hier alle auf einmal so nett?

Mit einem VW T2 unterwegs zu sein, bringt dir nicht nur wegen seiner beschränkten Geschwindigkeit ein völlig neues Fahrgefühl. Ganz anders als in unserem üblichen Opel Astra sind uns erstaunlich viele gut gelaunte und lächelnde Menschen entgegengekommen. Noch nie wurde uns in einem Auto so oft gewunken, Fotos von uns geschossen oder wir mit einer freundlichen Lichthupe begrüßt. Im Dachzelt unsere Siesta zelebrierend konnten wir immer wieder Leute belauschen, die traumversunken vor „unserem“ Gefährt standen. So wie wir es eben auch immer gemacht haben. Stell dich mit einem der schönsten Vans aller Zeiten also das beste Fahrgefühl aller Zeiten ein.

Und jetzt? Steht bald auch ein T2 vor unserer Haustür?

So wunderschön unser Roadtrip mit dem T2 durch Portugal war, im Endeffekt war es dann natürlich doch nicht die Testfahrt für unsere eigene Anschaffung. Auch wenn wir kein einziges Problem mit dem Van hatten und uns auch ziemlich schnell and die kleinen Macken des Oldtimers gewöhnt haben; neben unserer automechanischen Unfähigkeit war da vor allem ein entscheidender Kontrapunkt: Der Energieverbrauch. Vielleicht sind wir da zu sehr verwöhnt, aber wenn dich die Ersatzteile für so ein Auto nicht arm machen, dann schaffen es die Tankstellenbesuche ganz bestimmt. Auf unserem 900km langen Roadtrip haben wir tatsächlich vier Mal Benzin kaufen und dafür unglaubliche 200,00 Euro blechen müssen.

Van Küche

#vanlife

Für diese eine Woche war uns das natürlich mehr als wert. Das Leben genießen, die Landschaft bestaunen und einen frischen Fisch nach dem anderen verdrücken. Mehr brauchten wir nicht. Und nachdem wir die ersten Urlaubstage nach Weihnachten eingelöst haben, war das auch mehr als notwendig. Das #vanlife hat uns dabei allerdings schon ziemlich gepackt. Vielleicht hält die ferne Zukunft ja einen neueren Van für uns bereit. Träume sind ja wohl erlaubt.

Van Nacht Tavira

Warst du schon mal mit einem Van unterwegs? Oder verfällst du auch immer ins Träumen, wenn du so ein schönes Gefährt auf der Straße entdeckst?

5 Comments to "Mit dem Van durch Portugal"

  1. Antworten Elisa 15. Juni 2016 at 12:25

    Das ist ja eine coole Geschichte. In einem der schönsten Länder Europas, auf einem Roadtrip in einem der schönsten Autos der Welt – klingt nach einem traumhaften Urlaub! 😀
    Ich bin gerade noch schwer am Überlegen, ob es für mich (+Van) diesen Sommer nach Spanien / Portugal oder Schweden / Norwegen gehen soll. Nach eurem Bericht tendiere ich ja gerade eher wieder Richtung Süden. 😉

    Lieben Gruß

    Elisa

    • Saskia&Johann
      Antworten Saskia&Johann 15. Juni 2016 at 22:21

      Vielen Dank. 🙂 Puh, schwierige Entscheidung… Für Sommer würde ich ja fast nach Norden tendieren. Ich glaub die Menschenmassen sind in Portugal und Spanien im Sommer nicht zu verachten. An der Algarve war bei uns schon kaum ein Stellplatz zu finden und wenn dann auch an der Westküste erst richtiges Badewetter ist… Aber die Strecke ist wirklich toll, vielleicht kannst du die Reise auf September verschieben. 😉 Liebe Grüße, Saskia

Trackbacks for this post

  1. Weltreise zu zweit / Saskia & Johann: "Nur wir haben diese Erinnerung miteinander" (travellus.de) blogg.de - Blogs und Blogger
  2. Algarve: ein verstecktes Juwel an Portugals Küste // take an adVANture
  3. Weltreise zu zweit / Saskia & Johann: "Nur wir haben diese Erinnerung miteinander" (travellus.de) - WIRBLOGGER

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: