travellus

Fotoparade 1/2016

Fotoparade

Endlich wieder auf dem Balkon frühstücken. Ohne Jacke nach draußen gehen. Abende an der frischen Luft verbringen. Frische Erdbeeren vom Feld sammeln. Vor Bienen flüchten. Den großen Zeh in in kaltes Seewasser stecken. Der Sommer hat sich so langsam aber sicher hier bei uns eingenistet. Auch wenn damit die schönsten Monate im Jahr angebrochen sind, ist die erste Hälfte des Jahres damit auch quasi schon wieder vorbei.

Das erste Halbjahr war bei uns von verhältnismäßig ruhiger Arbeitsroutine geprägt. Urlaubstage waren dünn gesät und so haben wir uns die ersten viereinhalb Monate auf ein paar Wochenendausflüge innerhalb Deutschlands beschränkt. Im Mai haben wir die Landesgrenzen dann zum ersten Mal in diesem Jahr gemeinsam hinter uns gelassen. In Portugal haben wir uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und in Paris einen Lieblingsmenschen besucht.

Die To-Do-Liste für das zweite Halbjahr ist bedeutend vollgepackter. Aber bevor wir uns im August einen Island-Traum erfüllen, schauen wir noch einmal zurück auf sechs Monate, die viel zu schnell durch die Sanduhr gerauscht sind.

Über Lu’s grandios bebilderten Beitrag sind wir auf die Fotoparade von Michael von Erkunde die Welt aufmerksam geworden. In sieben Kategorien haben wir unsere liebsten Bilder aus den Monaten Januar bis Juni ausgewählt und für euch zusammengestellt:

Bunt

Belle-Ville Streetart

Was gibt es nicht alles zu sehen in Paris? Eiffelturm, Louvre, Montmartre… Die Liste der „Must-Sees“ ist lang und manchmal auch ein bisschen ermüdend. Wir waren beide nicht zum ersten Mal in Paris und hatten uns deshalb für die versteckteren Ecken und gutes Essen entschieden. In einer kleinen Straße in Belle-Ville kann man sehr viel Street-Art auf kleinem Raum in Paris bestaunen. Auch wenn einige der Kunstwerke nicht so ganz meinen Geschmack trafen waren die vielen Farben eine echte Augenweide.

Schwarz-Weiß

Leipzig Schwarz-Weiß

Monochrome Bilder schießen wir nicht allzu oft. Und wenn, dann ist das eigentlich die perfekte Gelegenheit, um die analoge Exa aus dem Schrank zu holen. Weil aber immer noch vier Filme auf die Entwicklung warten, haben wir eins unserer Heimatbilder durch den Schwarz-Weiß-Filter geschickt. Fast ein bisschen schade, dass dadurch die wunderschönen Kirschblüten gar nicht in leuchtendem Rosa erstrahlen. Die Wolken wirken dadurch umso dramatischer. Auch wenn du mal wieder vom Fernweh geplagt zu Hause sitzt, geh doch mal mit offenen Augen durch deine eigene Stadt. Das hilft über den ein oder anderen Wanderlust-Schub hinweg und wenn du ganz viel Glück hast, kannst du auch noch so eine Aufnahme schießen wie uns, nur ein paar Schritte von der Haustür entfernt, entstanden ist.

Tierisch

Kühe Spreewald

Von unserem Wellness-Wochenende im grünen Spreewald haben wir schon berichtet. Auf unserem „kleinen“ Spaziergang haben wir eine ruhige Pause genutzt, um mal wieder ein bisschen an den vielen Funktionen unserer Kamera zu drehen und auch mal ein zweites Objektiv zu testen. Dabei kommen die Kühe auf der anderen Ackerseite ziemlich einfach näher. Die Herde mit herzallerliebsten Kälbern war eines der schönsten Motive, das wir an diesem Wochenende vor die Linse bekommen haben.

Licht

Prebisch Tor

Wann sollte man das Fotografieren laut Lehrbuch am besten gleich sein lassen? Genau, am Mittag, bei grellem Sonnenschein, Gegenlicht und hohen Kontrasten. Ab und an tut so ein Regelbruch dann aber doch mal gut. Hier konnte ich in der Böhmischen Schweiz, am Prebisch Tor, ein paar Sonnenstrahlen einfangen, die in allen Regenbogenfarben leuchten.

Fahrzeug

Van Portugal

Wenn du unseren letzten Artikel hast, wird es dich kaum überraschen, wen unser Lieblingsbild zum Thema „Fahrzeug“ abbildet. Für eine Woche haben wir uns in Portugal einen Traum erfüllt und sind mit einem VW T2 in Richtung Süden gedüst. Kommt zu diesem Traumauto noch ein traumhafter Standplatz direkt an den steilen portugiesischen Klippen und ein traumhafter Sonnenuntergang hinzu, hast du alle Zutaten für ein perfektes Fahrzeug-Bild.

Natur

DSC_2938

Ja, in Portugal hat es uns ziemlich gut gefallen. Neben dem Traumwagen hatte das Land noch so viel zu bieten, dass neun Tage kaum ausreichend waren. Die Westküste kannst du (zumindest außerhalb der Hauptsaison) erstaunlich ruhig erleben. Türkisfarbenes Meer, stürmischer Wind, strahlender Sonnenschein und raue Wellen – auch hier waren die Zutaten für das Bild perfekt aufeinander abgestimmt. Und trotzdem konnten wir in der Realität kaum die Augen von der Szenerie lassen. Damit aber nicht zu viel Fernweh aufkommt, hat sich da noch jemand in Bild gezwängt. Wär ja sonst auch ein langweiliges Bild.

Lieblingsbild

Paris

Wie soll man sich denn für ein einziges Lieblingsbild entscheiden? So viele schöne Momente, die wir im ersten Halbjahr 2016 schon erleben durften. So viele Bilder, die an die diese Momente erinnern. Unser auserkorenes Bild zeigt die Stadt der Liebe von einer ihrer schönsten Seiten. Mit Blick auf Montmartre breitet sich das Pariser Häusermeer zu unseren Füßen aus. Und erinnert mich an einen tollen Moment: endlich wieder meine Schwester sehen, vom geliebten Redeschwall erdrückt werden und vier Tage in der französischen Hauptstadt vor sich ausgebreitet sehen.

Das waren unsere schönsten Bilder aus der ersten Hälfte des Jahres. Was war dein schönster Moment im bisherigen Verlauf von 2016? Gibt es eine fotografische Erinnerung daran oder behältst du die schönsten Momente in deinem Herzen?

5 Comments to "Fotoparade 1/2016"

  1. Antworten Lu 16. Juni 2016 at 11:45

    Wer will schon was von Regeln hören, wenn er Sonnenstrahlen fotografieren kann? Ich liebe solche Fotos und eures gefällt mir außerordentlich gut. Auch das vom Bus. Damit habt ihr eine schöne Stimmung eingefangen. Sehr, sehr schön! Und nochmal DANKE für´s Verlinken. Darüber habe ich mich heute morgen sehr gefreut! Liebe Grüße Lu

    • Saskia&Johann
      Antworten Saskia&Johann 16. Juni 2016 at 12:55

      Vielen Dank für die Komplimente, ich werd gleich ganz rot. 😉 Viele Grüße, Saskia

  2. Antworten Michael Mantke 9. Oktober 2016 at 17:14

    Waahhh, warum erreicht mich denn erst heute euer toller Beitrag? Habe soeben erst den Ping bekommen und daraufhin festgestellt, dass ihr mir völlig durch die Lappen gegangen seid! *grummel*

    Tut mir echt leid. Bitte, bitte, das nächste Mal unbedingt einfach noch einen Kommentar bei mir hinterlassen oder euch irgendwie bemerkbar machen, wenn euch auffällt, dass ihr in meinem Tracking nicht auftaucht.

    Werde euch nun aber natürlich noch nachträglich hinzufügen! Das Ranking aktualisiere ich dann aber erst im Dezember, wenn die nächste Fotoparade startet 😉

    Vielen Dank für euren Beitrag!!

    Lg Michael

    • Saskia&Johann
      Antworten Saskia&Johann 9. Oktober 2016 at 18:07

      Hallo Michael, mist, da muss wohl irgendwas schief gegangen sein, mit der Verlinkung. Nächstes Mal melden wir uns sofort. Danke für deine Mühe! Viele Grüße, Saskia

Trackbacks for this post

  1. Fotoparade 1-2016 – Die Highlights! | Erkunde die Welt

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: